Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Digital Workplace: Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus?

In der aktuellen Corona-Krisensituation greifen viele Unternehmen auf die Arbeit von zu Hause zurück. Der digitale Arbeitsplatz (oder auch Digital Workplace genannt) hat schließlich viele Vorteile. Aber was bedeutet Digital Workplace konkret, welche Vorteile hat er und warum gilt er als effektiv? Wir klären auf, was sich dahinter verbirgt.

Was ist der digital Workplace?

Im Grunde genommen können die Begriffe digital Workplace und Arbeitsplatz der Zukunft synonym verwendet werden. Es gibt allerdings verschiedene Definitionen. Eine davon könnte lauten:

Der digital Workplace ist eine zentrale Arbeitsumgebung oder Software, die es ermöglicht von der Ferne auf Dateien, Informationen und Prozesse zuzugreifen. Ortsunabhängig können wichtige Informationen, Dateien und Anwendungen durch cloud-basierte Technologie abgefragt und geteilt werden. Dabei ist das Intranet häufig ein Zugriffspunkt, um Kommunikation und Datenaustausch zu ermöglichen. 

Das ist eine Herangehensweise, um den digital Workplace zu beschreiben. Man kann den sogenannten Arbeitsplatz der Zukunft aber auch als ein Unternehmenskonzept betrachten. Es ist das Bestreben nach größerer Produktivität, Effektivität und Freiheit, die durch ortsungebundene Arbeit geschaffen werden kann. Unternehmen werden zunehmend digitaler und rüsten Technik immer weiter auf. Im Kampf um Arbeitstalente auf dem Arbeitsmarkt ist der digital Workplace so gesehen ein wichtiger Bonus, denn hochqualifizierte professionals können sich nicht selten das Unternehmen frei aussuchen. Durch sich ändernde Lebensumstände ist eine Verlagerung der Arbeit an den heimischen Schreibtisch das begehrte Mittel der Wahl und aus Unternehmenssicht ein Plus auf dem Arbeitsmarkt. 

Es geht beim Konzept des modernen und digitalen Arbeitsplatzes also nicht nur darum, Daten in einer Cloud abzulegen, um sie von überall aufrufen zu können. Der digital Workplace ist vielmehr auch eine Form des flexibleren und angenehmeren Arbeitens. Man könnte sogar fast Lifestyle dazu sagen. Die physische Anwesenheit im Büro ist zwar vielerorts noch sehr wichtig, rückt aber nach und nach in den Hintergrund. Währenddessen setzen sich Home-Office und ideale Arbeitsbedingungen immer weiter durch. Der digital Workplace ist jedoch nicht gleichbedeutend mit Home-Office. Vielmehr liegt darin die Verfügbarkeit sämtlicher Arbeitsmaterialien, die das Home-Office erst ermöglichen. 

Aus dem Home-Office resultieren viele Vorteile: Arbeitszeiten lassen sich flexibler gestalten und Zeit für den Arbeitsweg wird nicht mehr vergeudet. Überdies fördert das digitale Arbeiten von zu Hause die Worklife-Balance, da Mitarbeiter im Home-Office schließlich näher an ihren Liebsten sein können. Und oftmals fühlen sich Menschen zu Hause am wohlsten.

Kooperiert wird in der Regel über digitale Räume, Videokonferenzen oder projektbezogene Portale, auf denen Dateien abgelegt werden. Das alles ermöglicht einen schnellen Informationsaustausch und eine effektivere Kommunikation als nur per E-Mail. Kommunikationstools wie Zoom, Slack oder Microsoft Teams verbinden die Mitarbeiter trotz unterschiedlicher Standorte. In den Terminen können dann beispielsweise Management-Themen besprochen werden, Tagesordnungspunkte und Prioritäten festgelegt werden oder sonstige Ressourcen- und Projektplanungen stattfinden. Mit entsprechender Hardware und Software sind die Remote-Termine einfach durchzuführen. Wichtig sind in erster Linie ein qualitatives Mikrofon sowie eine gute Kamera. Dazu bedarf es im übrigen keiner teuren Anschaffung. Stattdessen können Sie die benötigte Ausstattung auch einfach mieten. Wir empfehlen hierbei einen Blick auf unsere Microsoft-Waas-Produkte, da sie auf diese Anforderungen bestens abgestimmt sind. Das Microsoft Surface lässt sich darüber hinaus einfach von einem Laptop in ein Tablet umwandeln, was es zu einem leicht transportfähigen Begleiter macht. Somit kann selbst auf Geschäftsreisen im Zug oder im Flugzeug noch gearbeitet werden. Vollkommen flexibel und vollkommen ungebunden.

Auf der Meta-Ebene geht es beim Arbeitsplatz der Zukunft um die Steigerung der Produktivität und Effizienz, um schnellere Prozesse und um bessere Entscheidungen aufgrund eines verbesserten Informationsaustausches. Obendrein soll das digitale und softwarebasierte Arbeiten den Papierwust abschaffen und somit der Umwelt zugute kommen. Bis die digitale Transformation in dieser Hinsicht jedoch so weit ist, dass komplett auf Papier verzichtet werden kann, wird vermutlich noch viel Zeit ins Land gehen.

Unterm Strich sind die Vorteile des digital Workplace ziemlich eindeutig. Wir haben Sie hier nochmal zusammengefasst:

  • einfachere und sichere Kommunikation
  • Prozessbeschleunigung durch digitale Kommunikationswege und Informationsbereitstellung
  • mehr Flexibilität und Freiraum für Arbeitnehmer durch zeit- und ortsungebundene Arbeit
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen
  • Mehr Motivation und Produktivität der Mitarbeiter
  • Gesteigerte Mitarbeiterzufriedenheit durch moderne Technik und Berücksichtigung der Work-Life-Balance
  • die richtigen Informationen am richtigen Ort
  • Einfacheres Erreichen unternehmerischer Ziele durch schnellere und kommunikationsgetriebenere Prozesse
  • Schonung der Umwelt durch weniger Papiernutzung
  • Chancen-Plus für Unternehmen auf dem Arbeitnehmermarkt

Brauchen Sie noch die richtige Ausstattung für Ihren digital Workplace? Wir helfen Ihnen gerne! Unter den nachfolgenden Links finden Sie passende Produkte und Leistungen:

Wir finden auch für Sie die passende WaaS-Lösung

Entdecken Sie weitere Beiträge