Diesen Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

WaaS auf Reisen

Der International Aquanautic Club ist Reisebüro und Tauchschule unter einem Dach. Die Branche erfordert es, ständig neue, attraktive Reise- und Tauch-Locations zu suchen und in Ihr Angebot aufzunehmen. So sind die Geschwister Jule Balzer-Leiting und Henrik Balzer als Inhaber und Geschäftsführer des Unternehmens viel unterwegs. Eine fest installierte IT im Homeoffice hilft ihnen deshalb nicht. Business-Administration und Korrespondenz müssen von unterwegs erledigt werden.
Das heißt, Termine, Kontakte und Dokumente müssen zu jeder Zeit und an jedem Ort in der letzten Verfügung verfügbar sein. Gleichwohl ist ein verlässlicher Schutz der vertraulichen Kunden-Daten essentiell. Die Geräte selbst werden durch die vielen Reisen und die in den Reiseländern für IT nicht gerade optimalen Bedingungen zu Lande und zu Wasser stark belastet. Nicht zu stark belastet werden sollte auch das Budget der Firma nicht, denn neben den zehn erforderlichen IT-Arbeitsplätzen muss sie natürlich vor allem in die Tauchausrüstungen investieren.

Die überzeugende Lösung präsentierte Thomas Backhaus, Chef der ToBaS Systemberatung mit einem WaaS-Bundle: Als Rechner stellte Backhaus leistungsstarke Microsoft Surface Pro 4 vor, die mit Tastatur als Laptop oder ohne Tastatur mit Stift als Tablet genutzt werden können. Im Schadensfall ist durch das zugehörige Care-Package Support und ein schneller Gerätetausch gewährleistet. Und auch der Datensicherheit ist Rechnung getragen, denn mit Windows 10 verfügen die Rechner über ein Betriebssystem mit hoher Funktionalität und hohen Sicherheitsstandards.

Über Office 365 stehen nicht nur die bewährten und vielseitigen Anwendungen bereit. Durch die Anbindung an die Microsoft Cloud Deutschland ist eine zentrale Datenspeicherung und Synchronisierung ebenso gegeben, wie eine einfache, standortübergreifende Zusammenarbeit im Team. Über den persönlichen Login sind die Daten hier sogar auf dem Smartphone verfügbar.

Backhaus verband mit der Einführung von WaaS noch ein Migrationsprojekt, das sein Kunde gerne in Anspruch nahm. Er war ebenso überzeugt von der zeitgemäßen technischen Lösung wie von der wirtschaftlichen Attraktivität des Konzepts: Das Abonnement macht die Kosten transparent und planbar.

Den Geschwistern Jule Balzer-Leiting und Henrik Balzer gibt dies Sicherheit und es erlaubt ihnen, in ihr Kerngeschäft zu investieren: in das Tauchangebot und die dafür notwendige Ausrüstung.